Netbook Empfehlung für Weihnachten 2010

 Update vom 26.11.2011:  Die Empfehlungen aus diesem Artikel sind bereits veraltet. Die aktuelle Empfehlungen finden Sie in dem Artikel „Welches Netbook 2011 ist das beste Weihnachtsgeschenk?

Netbooks sind kleine, leichte, billige, tragbare Computer, die für die Internetnutzung, Büroarbeiten und zum Abspielen von Musik oder Videos konzipiert sind.

Netbooks sind auf Reisen oder in der Wohnung als portabler Internetzugang sehr praktisch, weil sie für die mobile Nutzung und einen langen Batteriebetrieb ausgelegt sind.

Wenn Sie nach einem Netbook für Weihnachten als Geschenk suchen, müssen Sie unbedingt beachten, dass Netbooks ihre Grenzen haben.

Um den Stromverbrauch zu verringern, haben sie weniger Rechenleistung als normale Notebooks, kleinere Displays und kein optisches Laufwerk.

Die längere Verfügbarkeit und die Mobilität zählen dagegen zu den Vorteilen von Netbooks und sind die wichtigsten Kriterien der Wahl in meinen Empfehlungen.

Folgende Eigenschaften soll ein aktuelles Netbook meiner Meinung nach haben:

Netbook Empfehlung für Weihnachten 2010 weiterlesen

Netbook Samsung NC10 als Hauptdarsteller(2)

Netbook Samsung NC10
Netbook Samsung NC10

Ich habe schon in meinem Blog berichtet, wie meine Frau diesen tollen Netbook NC10 von Firma Samsung bekommen hat.

Das war, wie versprochen, erst der Anfang der Geschichte. Hier geht es weiter.

Das Netbook ist ideal zum Surfen. Wer surft, der sammelt Links, lädt Bilder, Videos und Musik herunter, spielt Browsergames und installiert hilfreiche Programme.

So ging meiner Frau auch bis sie nach etwa einem halben Jahr gemerkt hat, dass es nicht mehr so viel Spaß wie früher macht.

Wenn die Seiten im Internet Explorer langsamer aufgebaut werden , wenn Bildschirm manchmal mitten bei der Arbeit einfriert und das Netbook sekundenlang auf keine Eingaben mehr reagiert macht es tatsächlich wenig Spaß.

Windows XP Betriebssystem auf dem Netbook ist mit der Zeit immer langsamer geworden. Vor allem langsames Booten hat meine Frau besonders genervt.

Hier ist ein Rat des Fachmanns gefragt.

Glücklicherweise bin ich der Fachmann.

Es ist bereits allgemein bekannt, dass die Computer mit der Zeit langsamer werden, und dass sie eine regelmäßige Optimierung erfordern. Sie können tausende Tipps finden, wie Sie ein Netbook oder ein Notebook mit Windows XP beschleunigen können. Die habe ich auch gefunden und anhand mehreren Quellen (unter anderem auch der thematischen Artikeln in dem c’t Magazin) die Spreu vom Weizen getrennt.

Alle sinnvolle Optimierungen habe ich in die optimale Reihenfolge gebracht und an unseren Netbook NC10 angewendet.

In meinem Video werden Sie sehen, was man von der Optimierung erwarten kann und wie langsam das Netbook vor den Optimierung startete und wie es ihm nach der Optimierung ging.

In den letzten Videoabschnitten  sehen Sie, wie Sie das Netbook noch viel schneller starten lassen können.

Und der Hauptdarsteller in diesem Video ist …   Netbook NC10 von Samsung:

Jetzt wissen Sie, was Sie von Ihrem Netbook erweitern können.

Sie sehen im Video leider nicht, wie das Netbook bei der Arbeit schneller und stabiler geworden ist. Das können Sie mir aber glauben. Wenn ich in meinem Optimierungssystem nicht so sicher wäre, würde ich darüber kein Buch veröffentlichen und keinen Blog führen.

Und denken Sie, dass mich meine Frau in Ruhe lassen würde, wenn das Netbook immer noch langsam wäre?

Deswegen möchte ich mich an dieser Stelle noch mal bei meiner Frau und bei der koreanischen Firma Samsung ganz herzlich bedanken.

Sie können übrigens die Ausschnitte aus meinem Buch „Netbook schneller machen“ völlig kostenlos auf Google Bücher durchblättern: http://books.google.de/books?id=PV23W1dwrFEC

Internet Explorer schneller machen

Internet Explorer Toolbars
Internet Explorer Toolbars

Untersuchen wir einen typischen Fall. Alle Programme starten ganz normal und arbeiten ohne sich aufzuhängen. Nur Internet Explorer lässt auf sich beim Starten warten und fühlt sich insgesamt träge an.

Da liegt es weniger an der Hardware oder der Konfiguration des Betriebssystems. Sonst würde es alle Programme betreffen. Es liegt höchstwahrscheinlich am Internet Explorer selbst. Genauer gesagt, an mehreren Add-Ons, die er im Laufe der Zeit angesammelt hat.

Viele kostenlose Programme bieten bei der Installation an, einen Toolbar von Google, Yahoo oder ein eigensentwickelte mit zu installieren. So können sie ihr Dasein finanzieren oder die zusätzlichen Vertriebskanäle sichern.

Wenn Sie bei der Installation nicht aufpassen und das entsprechende Häkchen nicht entfernen, wird der Toolbar mitinstalliert und erscheint im Internet Explorer als zusätzliche Menüleiste.

Sie können ganz einfach überprüfen, wie stark ein bestimmtes Add-On den Internet Explorer ausbremst. Dafür navigieren Sie in dem Menüpunkt Extras zu dem Eintrag  Add-Ons verwalten.Internet Explorer Add-Ons

In dem geöffneten Ansicht sehen Sie in der Spalte Ladezeit , wie viel Zeit jedes aktive Add-On bei dem Starten beansprucht. Wenn Sie die Zeiten von einigen Sekunden feststellen, werden Sie nicht mehr wundern, warum ihr Browser so lange auf sich warten lässt.

Alle Add-Ons können Sie gleich in diesem Ansicht einzeln deaktivieren und/oder in dem Start/ Systemsteuerung/ Software (bei Windows XP) oder in dem Start/Systemsteuerung/Programme und Funktionen (bei Windows 7) deinstallieren.

So wird ihr Internet Explorer schneller starten und auch beim Arbeiten weniger Systemressourcen beanspruchen.

Wie Sie Mozilla Firefox für die Netbooks optimieren, können Sie in meinem Buch „Netbook schneller machen“ in dem Kapitel 7 „Den Internet Browser optimieren“ auf den Google Bücher lesen.

Foxit Reader 4.3 ist da

 

Foxit Reader 4.3 ist da!
Foxit Reader 4.3 ist da!

In der Foxit Reader 4.3 Version, die vor Kurzem erschienen ist, wurde das Problem mit den aus OpenOffice.org erstellten PDF Dateien gelöst.

Danke liebe  Programmierer aus dem Foxit Software! Ihr habt meine Gebete erhört.

Somit gebe ich eine Entwarnung für meine Leser. Das Buch „Netbook schneller machen“ lässt sich wieder mit dem Foxit Reader öffnen.

Die Installation verläuft genau so, wie auch bei den älteren Versionen bis auf den Punkt, dass Sie das Häkchen für die Enable Safe Reading Mode rausnehmen sollen. Sonst können keine Internetlinks von den Dokumenten aus geöffnet werden.

Wenn Sie es bei der Installation verpasst haben, können Sie es auch später unter dem Menüpunkt: Tools/Preferences/Trust Manager nachholen.

Den Foxit Toolbar, der sich selbständig zusammen mit dem Foxit Reader in den Internet Browser installiert, können sie über Start/Einstellungen/Systemsteierung/Software wieder entfernen.

Warum Sie den Foxit Reader auf den Netbooks einsetzen sollen, können Sie in meinem Buch bei „Google Drive“ lesen.

Notebook Empfehlung für Weihnachten 2010

Ich werde oft gefragt, welches Notebook ich empfehlen würde. Es ist nicht leicht , solche Kaufberatung pauschal zu geben.

Die Auswahl der Notebooks ist gigantisch. Alle Modelle haben ihre technischen oder preislichen Vorteile. Ich hinterfrage immer zuerst, wozu das Notebook gebraucht wird. Für Spiele gelten ganz andere Anforderungen, als für reines Surfen. Einige benutzen das Notebook als Desktopersatz, andere möchten es immer dabei haben.

Neulich hatte ich eine solche Bitte um eine Empfehlung für ein Notebook bis 700€ bekommen und habe mir Zeit genommen, die passenden Modelle aus den mehreren Angeboten zu fischen. Ich nehme meine Empfehlungen sehr ernst und versuche mehrere Aspekte zu berücksichtigen. Meine Recherchen kosten mich einige Stunden. Am Ende kann ich aber mit gutem Gewissen meine Empfehlung aussprechen.

Notebook Empfehlung für Weihnachten 2010 weiterlesen

Warnung vor dem Foxit Reader 4.2

Foxit Reader 4.2 Warnung
Foxit Reader 4.2 nicht installieren

Seit 29 September 2010 ist die Version 4.2 von Foxit Reader zum Download angeboten.

Für diejenige, die nicht wissen: Foxit Reader ist eine flinkere und schlankere Alternative zu Adobe Reader für das Lesen der PDF-Dateien.

Foxit Reader ist für die Privatanwender kostenfrei und wird von der Firma Foxit Corporation aus USA vertrieben.

Ich habe in meinem Buch „Netbook schneller machen“ empfohlen, immer die neueste Version von Foxit Reader zu downloaden und zu installieren.

Mit dieser letzten Version habe ich aber eine böse Überraschung erlebt. Dieser hochgepriesene neueste Foxit Reader 4.2 hat anscheinend Probleme mit den aus OpenOffice.org erstellten PDF-Dateien.

Er kann mein genau über diesen Weg erstelltes Buch überhaupt nicht öffnen. Er stürzt einfach ab. Die Meldung, dass Foxit Reader nicht mehr funktioniert, hilft nicht wirklich weiter.

Ich habe bei dem Hersteller bereits Mitte Oktober 2010 ein Ticket geöffnet und folgende Antwort bekommen:

This issue has been confirmed,we will fix it. We will get back to you ASAP once it is fixed. For this situation ,you may switch back to Foxit reader 4.1.1 at present.

Bis jetzt wurde das Problem aber nicht beseitigt.

Ich habe einen Umweg gefunden, das Buch mit dem Foxit Reader doch zu öffnen. Es lässt sich als zweite Datei öffnen, wenn Foxit Reader eine andere Datei bereits erfolgreich geöffnet hat.

Das kann ich aber meinen Lesern nicht zumuten. Deswegen empfehle ich, den Foxit Reader nicht auf die Version 4.2 upzudaten und bei der Erstinstallation die Version 4.1.1 zu wählen.

Die verschiedene Versionen stehen auf der Herstellerseite zum Download bereit.

Solange das Problem behoben wird, und die neuere gepatchte Version zur Verfügung steht, werde ich darüber hier in meinem Blog berichten.

Netbook Samsung NC10 als Hauptdarsteller (1)

Netbook Samsung NC10
Netbook Samsung NC10

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei der koreanischen Firma Samsung und bei meiner Frau Elena bedanken.

Die erste hat ein schickes und ergonomisches Netbook NC10 produziert, die zweite hat es sich als Geschenk zum Geburtstag geschenkt gewünscht.

Ohne sie würde das alles hier nicht gegeben. Mit ‚das alles hier‘ meine ich mein Buch „Netbook schneller machen“, meine Webseite www.stepbooks.de und dieses Blog „Netbook Optimierung leicht gemacht“.

Vorerst war seitens meiner Frau nur ein Wunsch nach irgendeinem Netbook gegeben. Hauptsächlich zum Surfen.

Ich habe durch Recherche im Internet ziemlich schnell auf Netbook NC10 von Samsung gekommen. Das war seinerzeit(im Frühjahr 2009) das beste Netbook auf dem Markt.

Es war kompakt, aber nicht zu klein, mit der ergonomischen antibakteriell beschichteten Tastatur fast normaler Größe und dem 6-Zellen Akku für bis zu 7 Stunden Laufzeit. Windows XP Betriebssystem, 1 GB Arbeitsspeicher und Webcam rundeten meine Entscheidungsgrundlage.

Es fehlte noch gewisses etwas. Samsung hat es gespürt und zwei weitere bunte Ausführungen angekündigt.

Als meine Gattin die erste Abbildungen des fliederrosa farbiges NC10 Netbooks sah, war das die Liebe auf ersten Blick. Sie musste es unbedingt haben.

So lernten wir unseren koreanischen Freund kennen. Das ist aber erst der Anfang meiner Geschichte. Demnächst erfahren Sie wie es weiter ging…

Sind die Netbooks mit Windows XP „alter Schrott“?

Ich schreibe dieses Blog für diejenige Netbookbesitzer, die Ihren mobilen Begleiter schneller, sicherer und bequemer machen wollen.

Ich konzentriere mich vorerst auf die Netbooks mit dem Windows XP Betriebssystem.

Vielleicht wollen Sie meinen, dass es nicht mehr aktuell ist?

Ja, ich weiß bereits, dass Windows XP schon seit Ende Oktober 2010 nicht mehr auf den neuen Netbooks vorinstalliert werden darf. (sehe Link)

Na und?

Das Windows XP wird aber bis zum Jahr 2014 mit den Sicherheitsupdates versorgt und ist immerhin noch das verbreitetste Betriebssystem, das auf den Netbooks zu finden ist.

Ich finde einfach unfair, dass die Besitzer von den älteren Netbooks im Stich gelassen werden und es nur für die neueste Modelle von Netbooks und die aktuellste Betriebssysteme beworben wird.

Sind die Netbooks mit Windows XP „alter Schrott“? weiterlesen